Arrow
Arrow
Slider

Wer wir sind

United-Kingdom(Great-Britain) Netherlands France

ESO vertritt die Interessen der selbständigen Binnenschifffahrtunternehmer auf europäischer Ebene. Der ESO-Rat besteht aus Vertretern der belgischen, deutschen, französischen, niederländischen und polnischen Binnenschifffahrtorganisationen. Der Vorsitzender ist Herr Christiaan Van Lancker.

Die Europäische Schifferorganisation wurde 1975 in Brüssel errichtet, um bei der damaligen EEG, heute die EU, klar und deutlich die Stimme des selbständigen Binnenschifffartsunternehmers hören zu lassen. Mittlerweile hält auch “Brüssel” die Binnenschifffahrt für eine seriöse Alternativ in der immer mehr zunehmenden Verkehrskongestion.

Die ESO, Gesprächspartnerin der Europäischen Kommission (EK) und der Zentralkommission für die Rheinschifffahrt (ZKR), gehört vielen der – auch von ihr – eingesetzten Arbeitsgruppen an. Hinsichtlich gemeinsamer Beratung der EK und ZKR hat ESO mit ihren EBU-Kollegen eine nautisch-technische Kommission installiert.
Im Januar 2014 ist der ESO-Kommission für Tankschifffahrt und ADN errichtet worden.

Im Laufe der Jahren hat sich im Interessen der selbständigen Binnenschifffahrtunternehmer die ESO mit den unterschiedlichsten Themen befasst, wie Marktordnung, Flottensanierung, Verwendung der Fondsmittel, Marktverfolgung, Flaschenhälsen auf Wassertrassen, Binnenschiffahrtpromotion, Besatzungsvorschriften, Ausbildung, Unterbringung, Umwelt, River Information Services usw.